Top

Schokoladenmuseum

Schokolade ist Faszination und Leidenschaft, Sünde und Versuchung. Der kleine Junge Hans Imhof wächst mit dem Geruch von Schokolade auf. Die Firma Stollwerk ist in direkter Nachbarschaft und Hans Imhof wird später Vorstand der Gesellschaft werden, sie zu neuer Größe führen und sich gleichzeitig einen Lebenstraum erfüllen. Er lässt 1993 das größte Schokoladenmuseum der Welt im Rheinauhafen in Köln bauen. Der Großteil der Exponate wird während des Umzuges der Firma Stollwerk nach Köln Porz gerettet. Eine Unmenge an Kisten, die die Geschichte der Firma dokumentieren, werden von dem Kunsthistoriker Professor Vaclav Hepner gesichtet und katalogisiert. Sie und alte Maschinen zur Schokoladenherstellung bilden heute den Hauptteil der Ausstellung.

Die Geschichte des Kakaos ist faszinierend und beginnt etwa 1000 v. Chr. mit den Olmeken, die ihn als erste bei Ritualen als Getränk zu sich nahmen. 500 v. Chr. verbreiteten die Mayas den Kakao über aztekische Märkte. In Europa tauchte der Kakao ungefähr im 16. Jahrhundert auf. Im Gegensatz zu den Mayas tranken die Europäer den Kakao allerdings gesüsst. Bis zum 18. Jahrhundert entwickelte sich der Kakao zum Luxusgetränk des Adels, für den von den bekanntesten Manufakturen der damaligen Zeit, Meissen und Sevres, sogar eigenes Geschirr entworfen wurde. Im Zuge der Industrialisierung wurde die Schokolade auch für die breite Masse erschwinglich. Heute gibt es sie hauptsächlich als Bitterschokolade, Milchschokolade und weisse Schokolade. Der Genuss von Schokolade kann die Gesundheit fördern. Sie wirkt Blutdruck senkend und hat herzschützende Antioxidantien. Und natürlich wirkt sie stimmungsaufhellend.

Im Museum können Sie sich einen umfassenden Überblick verschaffen über die Geschichte, den Anbau und die Verarbeitung der Kakaopflanze. Es gibt wechselnde Ausstellungen, Führungen für die unterschiedlichsten Zielgruppen, wie Kinder,Schulgruppen oder sehbehinderte Menschen. In Workshops können Sie lernen, exquisite Pralinen herzustellen oder Sie testen welcher Wein ein besonderes Geschmackserlebnis in Kombination mit einer bestimmten Schokolade erzeugt. In Kinder-Workshops können die Kleinen ihre eigenen Schokoladentafeln herstellen, aus weisser oder dunkler Schokolade oder sie formen Figuren aus Marzipan. Selbst das Feiern eines Kindergeburtstages ist möglich.

Mit einer wöchentlich wechselnden Tageskarte und einem berauschenden Blick über den Rhein lockt das Cafe des Museums. Dort können Sie mit Schokoladeneis und sieben unterschiedlichen Trinkschokoladen einen aufregenden den Tag ausklingen lassen.

Imhoff-Schokoladenmuseum
Rheinauhafen 1
50678 Köln, Germany
0221 931888-0
www.schokoladenmuseum.de

Gastautor: "Rinna"


© 2018 by Koeln.it Impressum